Vimeo Alternative aus Deutschland

Videolyser: Eine Vimeo Alternative

Die Geschichte des Videoportals Vimeo reicht bis ins Jahr 2004 zurück, als es im Jahr 2004 im US-Bundesstaat New York gegründet wurde. Ab 2012 hatte die Vimeo LLC, Eigentümer des Portals, seine Aktivitäten auf dem europäischen Markt verstärkt. Hier wollte man sich vor allem als Anlaufstelle für die Macher von hochwertigen Clips etablieren, weshalb für Filmemacher und Firmen kostenpflichtige Extras eingeführt wurden. Die Betreiber hatten von Anfang an auf hochwertige Inhalte gesetzt, um den Usern eine echte Alternative zu YouTube zu bieten.

Unter anderem zählt Vimeo zu den ersten Plattformen, auf denen HTML5-Player und HD-Videos angeboten wurden. Vor allem Online-Unternehmer hatten in der Vergangenheit keine Vimeo Alternative, wenn sie professionelles Online-Marketing mit Videos betreiben wollten. Das hat sich geändert, nachdem mit Videolyser eine echte Vimeo Alternative auf den Markt gegangen ist.

Das bietet die Vimeo Alternative Videolyser

Die Macher haben die Vimeo Alternative Videolyser vor allem auf den Bedarf von Online-Unternehmen zugeschnitten, die mit hochwertigen Videos ein Plus an Inhalten bieten wollen, um mehr Besucher auf ihre Seite zu führen. Integriert sind deshalb Elemente wie:

  • virale Social Buttons
  • Call-to-Action-Elemente
  • E-Mail-Formulare.

Diese lassen sich problemlos in die Videos integrieren, ohne dass eine aufwändige Vor- oder Nachbearbeitung der Streams notwendig ist.

Als großes Plus spricht für diese Vimeo Alternative, dass die Benutzung äußerst einfach ist und selbst Laien die Bedienung in kürzester Zeit erlernt haben. Zu diesem Zweck wurden zahlreiche Erklärvideos in die Vimeo Alternative eingebunden. Darin werden die Möglichkeiten zur Bearbeitung und des Uploads anschaulich erläutert.

Auch für Veranstalter interessant

Interessant ist die Vimeo Alternative Videolyser aber nicht nur für Unternehmer, die mit ihrer Seite direkt Geld verdienen wollen, etwa durch einen Online-Shop. Auch Anbieter von Webinaren oder Webseitenbetreiber, die Videos in einem geschützten Premiumbereich anbieten möchten, profitieren von den Möglichkeiten dieser Vimeo Alternative.

Denn ohne Vorwarnung werden vom Betreiber der Vimeo Alternative keine Accounts gelöscht, wie es bei anderen Anbietern der Fall sein kann. Und auch was die Inhalte angeht, werden den Usern mehr Freiheiten zugestanden als auf anderen Plattformen. So dürfen bei der Vimeo Alternative Videolyser beispielsweise auch aggressive Verkaufstechniken genutzt werden.

So ist die Vimeo Alternative entstanden

Die Betreiber der Vimeo Alternative Videolyser wollten vor allem ein benutzerfreundliches Videoportal schaffen, auf dem sich auch Laien rasch zurechtfinden. Um das zu erreichen, wurden zunächst andere Video Hosting Systeme ausführlich getestet und analysiert. Dabei haben die Entwickler von Videolyser Folgendes festgestellt: Die existierenden Hosting-Systeme sind äußerst komplex und vor allem kompliziert aufgebaut.

Das bedeutet: Selbst Profis müssen einiges an Zeit investieren, um die Videos hochzuladen und den Besuchern wie gewünscht zu präsentieren. Der Knackpunkt waren nach Meinung der Profis von Videolyser vor allem die oft sehr verschachtelten Einstellungsmöglichkeiten, die im Einzelfall einen enormen Zeitaufwand mit sich brachten, bis das gewünschte Ergebnis erzielt werden konnte. Deshalb bauten sie ihr eigenes System möglichst einfach auf, um eine userfreundliche Vimeo Alternative schaffen zu können.

Die Lösung bestand darin, dass alle wichtigen Optionen, Einstellungen und Menüs mit einem einzigen Mausklick erreichbar sind. Der User, der Videos über die Vimeo Alternative Videolyser in seine eigene Webseite einbinden möchte, braucht sich also nicht durch zahllose Untermenüs zu klicken, wenn er eine einzige Einstellung vornehmen möchte. Dadurch ist gewährleistet, dass auch Laien mit etwas Übung nur wenige Minuten investieren müssen, bis sie ein Video über die Vimeo Alternative Videolyser eingebunden haben.

Das sollten die User beachten

Weil die Verantwortlichen davon überzeugt sind, mit Videolyser eine echte und wertvolle Vimeo Alternative geschaffen zu haben, bieten sie 30 Tage lang einen kostenfreien Zugang zum Testen des Angebots an. Die User können diese Eingewöhnungsphase nutzen, um sich mit den Feinheiten des Systems der Vimeo Alternative vertraut zu machen.

Unterstützt werden sie dabei von den Erklärvideos, in denen anschaulich jeder Schritt vorgeführt und erklärt wird. Die Erklärvideos können natürlich auch zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden, wenn bei der Bearbeitung eines Clips Fragen auftauchen.

Weil es oft schnell gehen muss

Als gute Vimeo Alternative bietet sich Videolyser auch für Webseitenbetreiber an, die zwar viele Videos auf ihren Seiten brauchen, aber nur wenig Zeit in die kontinuierliche Aktualisierung investieren können. Denn auch der Upload der Videos lässt sich denkbar schnell erledigen: Der User muss dafür nur die zu veröffentlichende Datei in den Media-File Uploader ziehen.

Nun wird das Video direkt hochgeladen und kann bearbeitet werden. Auch für die Basisbearbeitung bietet die Vimeo Alternative Videolyser ein einfaches Handling. Beispielsweise muss der User nicht selbst rechnen, um das Format zu ermitteln. Er muss lediglich Breite oder Höhe des Bildes eingeben, woraufhin das richtige Verhältnis automatisch durch das System ermittelt wird.

Hat dir der Artikel gefallen?